test123

Datenschutz-Grundverordnung und Kanzleibetrieb

Setzen Sie die stringenten Datenschutz-Anforderungen mit professioneller Beratung sicher um

Nicht erst seit dem Hype rund um die Digitalisierung der Welt werden in Kanzleien vielfältige Daten – auch personenbezogen – erhoben, verarbeitet und gespeichert. Die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und das zum gleichen Zeitpunkt novellierte Bundesdatenschutzgesetz (BDSG neu) stärken die Betroffenenrechte. Beide Gesetze treten beide am 25. Mai 2018 in Kraft.

Wichtig: Das Datenschutzrecht gem. DSGVO gilt auch für Kanzleibetriebe!

Die Rechte betroffener Personen werden gestärkt und Verpflichtungen für diejenigen verschärft, die personenbezogene Daten verarbeiten oder über die Verarbeitung entscheiden. Der Bußgeldrahmen bei Verstößen gegen den Datenschutz  wurden deutlich nach oben erweitert. So sind bei Verstößen Bußgelder bis zu 20 Mio. Euro oder 4 % des Jahresumsatzes zulässig.

Diese Informationen sollen lediglich verdeutlichen, dass es keine Rechtfertigung mehr gibt, das Thema Datenschutz auf die leichte Schulter zu nehmen. Machen Sie Ihre Kanzlei daher rechtzeitig fit für die kommenden Anforderungen.

MAXTARGET Business Consulting möchte Sie unterstützen, um in Ihrer Kanzlei ein Datenschutzmanagement-System einzuführen, mit dem Sie sich künftig auf „sicherem Terrain“ bewegen.

Dazu bietet MAXTARGET ein gestaffeltes Dienstleistungsportfolio an, das Ihre Kanzlei vom aktuellen Status Quo in die Zukunft des Datenschutzes begleitet.

Sie möchten Ihre Kanzlei beim Datenschutz auf sichere Füße stellen?

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie individuell und zeigen Ihnen auf, wo Sie ggf. sogar Fördermittel in Anspruch nehmen können.

Seminare / Coaching

bild4